.

Einfrieren einer Fernwärmeleitung DN 200 in Österreich.

TAS Schwinghammer arbeitet europaweit.

Als Fachbetrieb für das Einfrieren von Rohrleitungen bieten wir unsere Dienstleistungen europaweit an. Hier zeigen wir Ihnen den Ablauf einer Einfrierung im Fernwärmenetzes eines Grossbetriebes in der Nähe von Innsbruck.

Da die Warmwasserversorgung eines Wohngebietes sichergestellt werden musste, durfte bzw. konnte die Rohrleitung nicht entleert werden. Anhand der hier gezeigten Bilder zeigen wir Ihnen den Ablauf dieser Rohrfrostung durch Mitarbeiter des Fachbetriebes TAS Schwinghammer aus Kerpen.

Mit einer Rohrfrostung waren die notwendigen Schweissarbeiten problemlos möglich. Das zur Verfügung stehende Zeitfenster konnte durch diese Rohrfrostung präzise eingehalten werden. Eine aufwendige Entleerung der Fernwärmeleitung wurde vermieden.

Als der Kunde an uns herantrat mit seinem Projekt füllte er das Datenblatt Einfrierarbeiten. pdf aus. Wir erstellten nach Erhalt des Datenblattes Einfrierarbeiten ein ein für den Kunden kostengünstiges Angebot mit Festpreisen.

Vorarbeiten bei einer Rohrfrostung unter Druck.

Durch den Auftraggeber wurden die Fernwärmeleitungen freigelegt und entsprechende Gruben für den Einfriervorgang und die Schweissarbeiten ausgehoben.

Bei dieser Rohrvereisung wurde eine, entsprechend der Nennweite der Rohrleitung ( DN 200 ) , passende Rohrfrostmanschette um das einzufrierende Rohr montiert. Ein Stickstoffcontainer wurde mit der Einfriermanschette verbunden. Der Zeitbedarf zur Erstellung der Einfrierung wurde mit 3 Stunden veranschlagt.

Temperatursenkung bei einer Rohrvereisung.

Zu Beginn der Rohrvereisung wird die Temperatur im Rohr, durch eine dosierte Zufuhr von Stickstoff, langsam abgesenkt. Dies ist erforderlich, damit sich am Rohr keine Spannungsrisse aufgrund der Absenkung der Temperatur bilden.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisung rohr einfrierung rohrfrosten rohrgefrierung rohrvereisen rohre frosten vereisen einfrieren Frostung Rohrfrostung Rohr vereisen frosten
Zur Vereisung der Fernwärmeleitung montierte Manschette

Kontinuierliche Temperatursenkung bei einer Rohrvereisung.

Die Temperatur wurde mittlerweile durch den tiefkalt flüssigen Stickstoff soweit abgesenkt, dass sich auf der Einfriermanschette Raureif bildet. Durch Verdampfung in der Manschette senkt der tiefkalt flüssige Stickstoff die Temperatur des Mediums in der Rohrleitung kontinuierlich herunter.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisung rohr einfrierung rohrfrosten rohrgefrierung rohrvereisen rohre frosten vereisen einfrieren Frostung Rohrfrostung Rohrvereisen Rohr frosten
langsames Herunterkühlen der Leitung

Beginn der Rohrvereisung.

Das Medium in der Rohrleitung beginnt radial von außen nach innen langsam zu gefrieren. Der meiste Stickstoff verdampft noch. Bei einer Rohrvereisung in einer Grube kommt eine Absauganlage zum Einsatz. Damit wird der entstehende Stickstoffdampf abgesaugt, um ein gefahrloses arbeiten zu ermöglichen. Auch tiefe Gruben stellen dabei kein Problem dar

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisung rohr einfrierung rohrfrosten rohrgefrierung rohrvereisen rohre frosten vereisen einfrieren Frostung Rohrfrostung Rohrvereisung Rohr frosten
Zur Rohrvereisung montierte Manschette

Rohrfrosten einer Rohrleitung.

Rohrfrosten einer Rohrleitung

Die Temperatur des Mediums im Rohr ist soweit abgesenkt, dass sich in der Einfriermanschette der Stickstoff in liquider (flüssiger) Form halten kann. Der Eispfropfen in der Rohrleitung bildet sich stetig von innen nach außen im Bereich der Einfriermanschette aus.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisung rohr einfrierung rohrfrosten rohrgefrierung rohrvereisen rohre frosten vereisen einfrieren Frostung Rohrfrostung Rohrvereisung Rohre frosten
Zur Rohrvereisung montierte Manschette

Durch Rohrvereisung unter Druck eingefrorenes Rohr.

Durch Rohrvereisung abgesperrtes Rohr

Der Eispfropfen hat sich über die Einfriermanschette hinaus ausgebildet. Rechts und Links neben der Einfriermanschette hat sich Raureif auf der Rohrleitung gebildet. Durch kontinuierliche Messung der Temperatur wird der Fortgang der Rohreinfrierung Rohrfrostung in der Rohrleitung weiterhin kontrolliert.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisung rohr einfrierung rohrfrosten rohrgefrierung rohrvereisen rohre frosten vereisen einfrieren Frostung Rohrfrostung Rohrvereisung Rohrleitung frosten
Zur Rohrvereisung montierte Manschette

Abgeschlossene Rohrvereisung.

Die Rohrvereisung der Rohrleitung ist abgeschlossen. In der Rohrleitung ist ein Eispfropfen entstanden, der das Rohr bis zu einem Druck von 50 bar sicher verschliesst. Die erforderlichen Schweissarbeiten Reparaturarbeit können nun beginnen.

Durch stetige Zufuhr von Stickstoff kann die Rohrvereisung beliebig lange aufrecht erhalten werden.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisung rohr einfrierung rohrfrosten rohrgefrierung rohrvereisen rohre frosten vereisen einfrieren Frostung Rohrfrostung Rohrvereisung Rohrfrosten
Durch Rohrfrosten verschlossenes Rohr

Rohrvereisung in Gruben.

Nach Abschluss der Arbeiten wird die Zufuhr des Stickstoffes eingestellt. Die Einfriermanschetten DN 200 wurden demontiert. Von nun an beginnt der Eispfropfen aufzutauen.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisung rohr einfrierung rohrfrosten rohrgefrierung rohrvereisen rohre frosten vereisen einfrieren Frostung Rohrfrostung Rohrvereisung Rohr frosten
demontierte Manschette Rohrfrostung abgeschlossen

Sicherheit des Einfrierverfahren:



Der TÜV Rheinland und die TÜV-Eigenüberwachungsabteilungen der deutschen Prozessindustrie und der deutschen Kraftwerksindustrie haben das Verfahren Rohrfrostung an unter Druck stehenden Rohrleitungen anerkannt und als sicher bewertet.